Samstag, November 17, 2018

Liebenswert und Eigenart(ig)

Drucken

 

Schuld hat meine Kosmetikerin .. und wie immer hat sie uns mit ihrem Tip einen unheimlich schönen, aber vorallem

Liebenswert (en)
und Eigenart (igen)

Ausflug beschert - naja, indirekt zumindest. Ich weiß nicht mehr, was ich mir auf ihrer Facebook-Seite anschauen sollte, gefunden habe ich einen Hinweis auf einen "Tag der offenen Tür" von "Liebenswert-Design".

Na gut - mal draufgeklickt, erster Eindruck: der Briefkasten! Schaut ihn Euch auf der Homepage an - für uns war die Post angekommen: die sind verrückt, da müssen wir hin!
Es passte gut ins Konzept, wir waren eh krankheitsmäßig noch leicht angeschlagen, also: "Tag der offenen Tür" plus Spaziergang duch die Weinberge von Radebeul .. sonst rostet man ja ein.

Also: vom Sofa hoch, Krönchen richten, auf gehts: die Location war leicht gefunden: knallrotes Haus und der besagte Briefkasten. Und dann ging es los: wir hatten jeweils exakt ein Bein aus dem prinzessialen Gefährt in Richtung Parkplatz bewegt, da grinst ein Kerl vom Eingang rüber: "Hey Mädels, schön, dass Ihr da seid - gleich ein Gläs´chen Sekt?"
Tja - was soll Frau sagen? Die Post war nicht angekommen, es war ein Einschreiben mit Rückschein!

Wir haben uns natürlich vornehm zurückgehalten, nach 5 Minuten war die Scheu weg. Der verrückte Kerl stellte sich als Dirk Wiedemann der "Eigenart (ige)" heraus, der andere, Tino Liebe, der "Liebenswert (e)" folgte auf dem Fuß. Beide führen uns durch das Haus, erklärten und beantworteten alle möglichen Fragen. Und das in einer total gelösten, lockeren Atmosphäre, Scheu war total fehl am Platz.

Fangen wir mit Herrn Wiedemann an: man weiß ja, dass Fotograf nicht gleich Fotograf ist - aber ist hier einer am Werk? Ansich ja schon, nach wikipedischer Definition: "Fotografen halten mit dem Fotoapparat individuelle Eindrücke von Menschen oder der Natur, von Ereignissen oder von Gegenständen fest." Das ist hier der Fall, zweifelslos. Nach prinzessialer Auffassung ist hier allerdings kein Fotograf am Werk, Moment -  nochmal nachdenken: nein. Fotografen sind Leute, die überaus gestellte, langweilige Standartfotos aus ihrer Digitalcam leiern. Und da wäre ich bei Herrn Wiedemann falsch.
Die Bilder, die ich am Tag der offnen Tür und in der Galarie gesehen habe, sind keine stinknormalen Fotos, es sind Kunstwerke. Da sitzt keine Oma gestellt mit Häkeldeckchen und angedeutetem Lächeln auf dem Ohrenbackensessel und Opa steht dahinter und legt ihr besitzergreifend die Hand auf die Schulter - nein! Die Oma hier handhabt den Stock völlig lässig, grinst einen an und strahlt mit all ihren Fältchen Wärme und Lebensfreude aus, dass ich fast neidisch bin, dass es nicht meine Oma ist. Der Opa und der Enkel glänzen mit einem Profil, wo jede Abstammung unzweifelhaft ist, mit witzig abgestimmten Brillen - hier erübrigt sich jede Frage, ob der Enkel als 35jähriger dieses Bild als Erinnerung an den Opa stolz ins Wohnzimmer hängt. Eine Braut packt den frisch angetrauten Ballast am Schlafittchen, eine andere steht in Titanic-Art in einer Zinkbadewanne und ist die Königin der Welt. Das sind hier keine Bilder - nö! - das sind kleine Kunstwerke und damit ist Herr Wiedemann auch kein schnöder Fotograf sondern ein Künstler. Basta! Widipedia differenziere hier gefällst mal etwas!

Was ist nun mit Herrn Liebe? Ganz klare und eindeutige Antwort: Er steht Herrn Wiedemann in Nichts nach. Wir reden hier nicht nur über aktuelle Osterdekoration wie auf dem Bild oben oder den besagten Briefkasten, nein - wir reden auch über Waschbecken in Herzform, über liebevoll aufgearbeitete Schränke, über Lampen, über Türen, über Uhren, Dekorationen, über alles Kreative, was man sich vorstellen kann. Hier gibt es keine Massenware, jedes Expemplar ist hier handgefertigt, individuell und einmal. Und über die Liebe zum Detail reden wir gar nicht. Am Tag der offenen Tür - und ich bin mir fast sicher - auch sonst, darf man in die Werkstatt rein und bekommt dort jede Menge Anregungen und Ideen. Auf den Punkt bringt es ein Satz, den ich jetzt mal rotzfrech von seiner Homepage klaue: "Die Dinge sollten nützlich und schön sein." Und das ist hier gelungen!

Unterm Strich hat der Tag der offenen Tür uns einen riesigen Spaß gemacht - und um es zurückzugeben, wir freuen uns auch "wie plöde" die Bekanntschaft begründet zu haben, wie gesagt: Schuld ist meine Kosmetikerin. Danke Euch dafür!

 

Warum ist dieser Artikel jetzt in der Kategorie "Sehenswert"? Naja, eigentlich sollte er ja aufgrund der kleinen Weinberge-Wanderung unter "Dresden sportlich" stehen, das trifft wohl nicht mehr zu. Warum sehenswert, ist es hier nicht blanke Werbung? Ja gut - Werbung, das mag sein. Aber solche, die man gerne macht.
Trotzdem bleib ich dabei - Liebenswert und Eigenart sind durch ihre verrückte Kreativität absolut "sehenswert" - ich bin mal gespannt, wann die Herren eine größere Ausstellung starten. Und wer sich das nicht anschaut, kann sich ja mit Häckeldeckchen auf der Baumarkt-Plaste-Gartenbank für ein biometisches Familienfoto ablichten lassen.

 

Links:
http://www.eigenart-wiedemann.com/   https://www.facebook.com/EigenartWiedemann
http://www.liebenswert-design.net/   https://www.facebook.com/pages/Liebenswert-Design/1561292487453485?ref=br_rs

Adresse:
Kötitzer Straße 20, 01445 Radebeul
Tel.: 0351/ 83 65 43 46
 

 

 

Neueste Beiträge

Login Form

Um Kommentare hinzufügen zu können, bitte ich darum, sich voher zu registrieren.